Donnerstag, 5. Februar 2015

Ein Monat "Veilchens Winter": DANKE!

Mein Debutkrimi "Veilchens Winter" ist nun seit einem Monat im Handel erhältlich. Zeit, eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen – und vor allem: vielen lieben Menschen zu danken:

Allen Leserinnen und Lesern, die das Buch schon in Händen hielten, am Nachtkästchen hatten oder gar damit in die Badewanne stiegen. Viele haben mir geschrieben. So viel positive Energie ist kaum zu fassen ;) ich werde soviel wie möglich davon bewahren und in neue Geschichten verwandeln.

Den lieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Haymon Verlags Innsbruck. Ihr leistet großartige Arbeit und gebt mir als Autor das Gefühl, bestens aufgehoben und behütet zu sein. Ihr habt mein Manuskript in ein wunderschönes Buch verwandelt und ihm gleich zwei Doppelseiten in der Verlagsvorschau gegeben, samt CD-Beilage. Und nun sorgt Ihr dafür, dass Veilchen bekannt wird und die ersten Interviews und Lesungstermine hereinkommen, während ich in Ruhe am Band zwei werken kann. Liebes Haymon-Team, Ihr seid eine Wucht!


Allen Vertriebspartnern, dem Buchhandel und angeschlossenen Unternehmen. Allen Reisenden, die "Veilchens Winter" vorstellen.

Weltbild hat sich offenbar richtiggehend in "Veilchens Winter" verliebt. Eine exklusive Doppelseite im aktuellen Kundenkatalog – man nennt meinen Krimi darin "Entdeckung des Frühjahrs", tolle Präsentation in den Weltbild-Filialen und im Webshop sowie ein riesiges Plakat, das vor den österreichischen Weltbild-Filialen steht. Mir steht immer noch der Mund offen.

Dazu möchte ich auch ausdrücklich die Buchhandlungen erwähnen, die ich selbst neugieriger Weise besucht habe, die mir als Neo-Autor das Gefühl gegeben haben, willkommen zu sein – und "Veilchens Winter" im Sortiment hatten. Es sind dies: Die Buchhandlung Steinbauer in der Cyta Völs, eine der wenigen inhabergeführten Buchhandlungen in Tirol, zu denen auch die Buchhandlung Liber Wiederin in der Innsbrucker Erlerstraße zählt. Natürlich die Tyrolia, die meinen Krimi gar auf einer Wand mit Wolf Haas, Nele Neuhaus, Sebastian Fitzek und einem gewissen Stephen King präsentiert – dazu noch eine ausdrückliche Empfehlung auf der Homepage ausspricht. Die Thalia Buchhandlung Wagnersche hat das Buch sehr schön in der Filiale platziert. Last but not least die Haymon-Buchhandlung, die sich "Veilchens Winter" angenommen hat, und alle weiteren Handlungen, die Veilchen unter die Arme greifen.

Die Tiroler Tageszeitung (Joachim Leitner/Foto: Andreas Rottensteiner) hat einen sehr schönen Artikel über den Auftakt der Veilchen-Krimis veröffentlicht. Viele Menschen haben mich darauf angesprochen und mir gratuliert. Kürzlich wurde ich von der Zeitschrift Tirolerin interviewt (Mag. Cornelia Müller) und auch hier wird in der nächsten Ausgabe ein Artikel zu finden sein. Ich bin schon gespannt!

Am 29.01.2015 fand die Buchpräsentation in der Haymon Buchhandlung statt. Über siebzig (!) Gäste gaben mir das Gefühl, "angekommen zu sein". Ihr ahnt gar nicht, wie sehr mich eure Rückmeldungen motivieren. Bald wird es ein Video von der Veranstaltung geben, für alle, die nicht "live" dabei sein konnten. Danke Julia Steinlechner für das Foto.



Was passiert weiter? Als Neo-Mitglied im Syndikat, der Vereinigung von über 600 deutschsprachigen Krimiautorinnen und Krimiautoren, freue ich mich auf die Criminale in Büsum (das jährliche Treffen) und den dortigen Austausch. Übrigens hat sich eine sehr bekannte Krimiautorin bereit erklärt, die "Patenschaft" zu übernehmen, eine riesige Ehre. Zudem trudeln weitere Lesungstermine und Anfragen aller Art ein, sobald sich Konkretes ergibt, werde ich davon berichten.

Allen erwähnten Personen, Unternehmen und ehrenwerten Gesellschaften möchte ich versichern, dass mich euer Einsatz mit großem Tatendrang erfüllt. Veilchen Nummer zwei wird es in sich haben, und Ihr seid mit dran schuld.

DANKE!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen