Mittwoch, 8. April 2020

Die Toten vom Lärchensee: Arno Bussis zweiter Fall ist da!

Heute erscheint mit "Die Toten vom Lärchensee" Arno Bussis zweiter Fall in seiner Heimat Tirol. Aus einem Cold Case – einem kalten, ungeklärten Mordfall – wird ein Hot Case rund um den idyllischen Tiroler Lärchensee. Aber nicht nur der Fall bringt den Arno gehörig ins Schwitzen, sondern auch das Wetter …

Klappentext:

Bussi auf dem See: Ein eiskalter Fall im brandheißen Tirol. Mitten in der Hitzewelle des Jahrhunderts soll Arno Bussi einen Mord aufklären, der sich schon vor fünf Jahren am idyllischen Tiroler Lärchensee ereignet hat. Damals ertrank der Seewirt, nachdem er betäubt ins Wasser geworfen wurde. Die Polizei tappte im Dunkeln. Jetzt will Innenminister Qualtinger endlich Resultate sehen und schickt seinen »Spezialfreund«, Inspektor Arno Bussi, nach Tirol. Als dort ein weiterer Einwohner stirbt, wird aus dem kalten Fall ein brandheißer, und der Arno ahnt: Will er dem Mörder auf die Schliche kommen, muss er zuerst das Rätsel vom Lärchensee lösen …

Freitag, 22. Februar 2019

Der Tote im Schnitzelparadies: Arno Bussi ermittelt in seinem ersten Fall …

Ich freue mich sehr: Heute erscheint der erste Krimi rund um Arno Bussi, den so liebenswerten wie stets unglücklich verliebten Polizisten aus Tirol, der sich den Unmut des Herrn Innenministers persönlich zugezogen hat und nun von einem "Spezialauftrag" in den anderen befördert wird. In seinem ersten Einsatz geht's zurück in seine Heimat Tirol, in einen Ort, über den man sich sogar in Tirol lustig macht, vor lauter weit entfernt vom hintersten Winkel der Welt. Viel Spaß beim Lesen!

Klappentext:

Damit hatte der Arno nicht gerechnet: Statt in den Großstädten Europas internationale Verbrecherbanden zu jagen, wird er vom BKA ins hinterste Tiroler Tal strafversetzt. Immerhin wird ihm gleich nach seiner Ankunft die erste Leiche serviert. Erwischt hat’s den Bürgermeister von Vorderkitzlingen. Er steckt in der Tiefkühltruhe von Resis Schnitzelparadies in Hinterkitzlingen. Genauer gesagt: sein Kopf. Und weil ein gewaltiges Unwetter über das Tal hereinbricht, ist Arno Bussi auf sich allein gestellt. Seine Suche nach dem Mörder führt über äußerst seltsame Dorfbewohner, eine außer Rand und Band geratene Natur und einen weiteren Toten zu Eva, der bildhübschen Tochter der Schnitzelwirtin.

Dienstag, 3. Juli 2018

Veilchens Show: Valerie Mausers fünfter Fall ist da!

Auch in Valerie Mausers fünftem Fall "Veilchens Show" geht es wieder rund: Die "Bauerlorette", eine Live-TV-Kuppelshow, macht in Tirol Station. Fünf Bauernkandidaten kämpfen um eine Frau – und um eine Million Euro. Dann sterben zwei der Bauern unter mysteriösen Umständen, und Valerie Mauser kommt der Show näher, als ihr lieb ist … ab sofort im Buchhandel!

Ab sofort im Buchhandel: "Veilchens Show"
Veilchen kommt ins Fernsehen
Valerie "Veilchen" Mauser ist schockiert: Ihr Kollege und Seelenverwandter Manfred Stolwerk schaut begeistert die "Bauerlorette", eine Live-Kuppelshow, in der fünf Bauern um eine Frau und eine Million Euro Preisgeld kämpfen. Als zwei der Kandidaten kurz hintereinander unter mysteriösen Umständen ein tragisches Ende finden, wird Valerie wider Willen in das alpine Fernsehspektakel hineingezogen. Hinter den Kulissen von Glanz und Glamour der Live-Sendung entdeckt sie eine so oberflächliche wie morbide Welt. Nicht einmal zwei Todesfälle können die Produzenten von ihrem kruden Sendungskonzept abbringen: The Show must go on!

Zwischen Bauernhof und Filmset
Auf Bauernhöfen und alpinen Filmsets rund um Innsbruck nehmen Tirols coolste Ermittlerin und ihr Partner das Umfeld der Show unter die Lupe und fühlen den Kandidaten sowie der "Bauerlorette" auf den Zahn. Zur Aufklärung des Falls muss Veilchen sogar auf die Frau Hitt klettern! Doch Valerie Mauser wäre nicht Valerie Mauser, wenn sie nicht jede noch so absurde Begegnung mit dem ihr eigenen Humor meistern würde.

Dienstag, 7. November 2017

DIE WELT über Veilchens Rausch: „Innsbruck ist überall“!

Ich freue mich sehr, dass DIE WELT meinen Krimi "Veilchens Rausch" zum Krimi der Woche auserkoren hat und zum – gerade für einen regional verorteten Krimi überaus erfreulichen – Fazit kommt: "Innsbruck ist überall".



https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article169755749/Innsbruck-ist-ueberall.html

Vielen Dank Elmar Krekeler und der WELT!

Donnerstag, 21. September 2017

Veilchens Rausch ist da!

Im vierten Fall rund um Valerie "Veilchen" Mauser wird es brisant: Auf der neuen Umbrüggler Alm (Heimat des sagenumwobenen "Kasermanndls") wird eine junge Frau ermordet. Es sieht so aus, als habe sie Landeshauptmann Freudenschuss höchstpersönlich gemeuchelt. Warum schweigt das heimische Tagblatt? Weshalb schießt sich der Oberstaatsanwalt ausschließlich auf den Landesvater ein? Und wie hängt ein Immobilien-Starinvestor mit drin?

Nur so viel ist sicher: Valerie, Stolwerk, Schmatz & Co. haben wieder alle Hände voll zu tun.

Ab heute überall, wo es Bücher gibt. Viel Spaß beim Lesen!